Direkt, sicher und papierfrei

Elektronisches Postfach

Nutzen Sie den sicheren und direkten Weg zu Ihrer Sparkasse. Im Online-Banking steht Ihnen Ihr persönliches Postfach zur Verfügung. Hier erhalten Sie Auszüge und wichtige Nachrichten auf einen Blick – papier- und kostenfrei.

 
 

Allgemein:

Welche technischen Voraussetzungen muss ich zur Nutzung erfüllen?

Um die angebotenen Dokumente lesen zu können, wird der Adobe Acrobat Reader benötigt. Der Adobe Acrobat Reader ist ein kostenloses Programm zum Anzeigen und Drucken von Dateien im Adobe Portable Format (PDF). Mit diesem Format ist ein optimaler Druck des Kontoauszuges unabhängig vom verwendeten Betriebssystem und der technischen Ausstattung gewährleistet.

Funktioniert das Elektronische Postfach auch mit Banking-Software wie z.B. StarMoney oder SFirm?

Nein, die Funktionen des Elektronischen Postfachs stehen in StarMoney, SFirm oder ähnlichen Programmen derzeit nicht zur Verfügung.

Bitte beachten: Wenn Sie sich für das Elektronische Postfach entschieden haben, deaktivieren Sie bitte die Abholung des Kontoauszugs in Ihrer Software, da sich diese mit der Postfach-Zustellung überschneidet. Die Umsätze können Sie weiterhin wie gewohnt abfragen.

Welche Kosten entstehen für die Nutzung des Elektronischen Postfaches?

Die Bereitstellung und Nutzung des Elektronischen Postfachs ist kostenlos.

Ich möchte Kontoauszüge und Kreditkartenabrechnungen im Postfach der Sparkassen-Internetfiliale erhalten. Was muss ich tun?

Über den Menüpunkt Postfach - Postfach-Verwaltung können Sie über den Punkt „Konten anmelden" folgende Konten freischalten (siehe auch Anleitung Elektronisches Postfach):

Sind Sie alleiniger Kontoinhaber, ist Ihr Konto mit der Registrierung sofort auf Postfachzustellung umgestellt.

Bei Gemeinschaftskonten (z.B.: Eheleute) wird nach Ihrer Registrierung die Postfachzustellung durch die Sparkasse innerhalb weniger Tage eingerichtet.

Erhalte ich eine Nachricht nach Einrichtung des Elektronischen Postfachs?

Nein. Es gibt keine spezielle Nachricht nach der Einrichtung von Konten für das Elektronische Postfach.

Wie bemerke ich den Eingang einer neuen Nachricht?

Nach dem Einloggen im Online-Banking der Internet-Filiale werden Sie auf neu erstellte Auszüge hingewiesen – und zwar solange, bis Sie die Nachricht/das Dokument gelesen haben. Zusätzlich können Sie sich mit dem E-Mail-Service des Elektronischen Postfachs (Einstellung: siehe Anleitung Elektronisches Postfach) über den Eingang neuer Nachrichten bzw. über den Abruf eines neuen Kontoauszuges informieren lassen.

Wann werden die E-Mail-Benachrichtigungen über den Eingang von Postfach-Dokumenten versendet?

Der Versand erfolgt morgens.

Wie viele E-Mails erhalte ich, wenn mehrere neue Nachrichten oder Dokumente vorliegen?

Je Erstellungstag wird nur ein E-Mail-Benachrichtigung versendet, auch wenn mehrere neue Nachrichten oder Dokumente vorliegen.

Wie kann ich die für die Postfachbenachrichtigung hinterlegte E-Mail-Adresse ändern?

Die E-Mail-Adresse können Sie jederzeit über Postfachverwaltung - E-Mail-Benachrichtigungsdienst bearbeiten.

Kontoauszüge:

Wie oft und wann erhalte ich den Kontoauszug?

Die Kontoauszüge für das Girokonto und S-Cash-Zins-online werden monatlich nach dem Rechnungsabschluss erstellt.

Kann ich den Erstellrhythmus für den Kontoauszug verändern?

Eine Änderung des Erstellrhythmus über Online-Banking ist nicht möglich. Wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenberater.

Was passiert, wenn elektronische Auszüge nicht gelesen werden?

Öffnen Sie grundsätzlich ihre Auszüge und kontrollieren Sie diese mindestens alle 14 Tage. Nur so können wir im Fall einer Reklamation schnell für Sie aktiv werden.

Wie lange bleiben meine Kontoauszüge im Elektronischen Postfach gespeichert?

Die Kontoauszüge werden wie folgt in Ihrem Postfach gespeichert:

Giro-, Cash-Zins-, Festgeldkonten = 10 Jahre

Kreditkartenabrechnungen = 180 Tage
Achtung: monatlicher Abruf erforderlich!

Deka-Bank-Dokumente 1 Jahr
Achtung: danach nur noch über die DEKA in Papierform,
keine Zwangsauszüge

Ich erhalte meinen Kontoauszug direkt in das Elektronische Postfach. Kann ich weiterhin auch den Kontoauszugsdrucker der Sparkasse nutzen?

Eine Abholung von Auszügen am Kontoauszugsdrucker ist für Einzelkonten nach Umstellung eines Kontos auf das Elektronische Postfach nicht mehr möglich.

Bitte beachten Sie: Wird bei einem Gemeischaftskonto der Auszug am Kontoauszugsdrucker abgeholt, so fehlen die auf diesem Auszug aufgeführten Umsätze beim nächsten Elektronischen Kontoauszug. Bitte nutzen Sie in diesem Fall die Schaltfläche "Zweitschriften", falls Sie den am Auszugsdrucker abgeholten Auszug ebenfalls in elektronischer Form benötigen.

Ich benötige einen Kontoauszug, der nicht mehr im Elektronischen Postfach erhältlich ist.

Sollte ein Kontoauszug nicht gespeichert sein bzw. ist dieser im Elektronischen Postfach nicht mehr vorhanden, kann dieser jederzeit über den Kundenberater als Duplikat angefordert werde. Die Nutzung kann weitere Kosten (siehe Preisverzeichnis) verursachen.

Ich möchte den elektronischen Kontoauszug nicht mehr benutzen und wieder den Kontoauszugsdrucker nutzen. Wie kann ich mich abmelden?

Dies ist Online nicht möglich - wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenberater.

Tipp! Bereits abgerufene Kontoauszüge empfehlen wir vorher abzuspeichern, sofern sie noch benötigt werden.

Kann ich das Elektronische Postfach für meine Geschäftsgirokontoauszüge nutzen?

Nach dem Umsatzsteuergesetz muss der Kontoauszug bei Geschäftskonten mit einer qualifizierten Signatur nach dem Signaturgesetz versehen sein. Dies ist technisch noch nicht realisiert. Im Zweifel lohnt es sich beim zuständigen Finanzamt nachzufragen, ob der Postfach-Kontoauszug vom Finanzamt anerkannt wird. Somit kann der Auszug dann auch über das Elektronische Postfach zur Verfügung gestellt werden.

Werden mehrere Kontoauszüge, die zum Zwangsversand anstehen, automatisch zusammengefasst?

Nein, jeder Kontoauszug wird separat versandt.

Wertpapier-Dokumente im Sparkassendepot:

Können alle Wertpapierdokumente über das elektronische Postfach abgerufen werden?

Nein, die Belege zu Kapitalmaßnahmen und die Jahresendunterlagen (Depotauszug), können noch nicht über das elektronische Postfach abgerufen werden, diese werden weiterhin in Papierform versandt.

Wann wird das Wertpapierdokument im elektronischen Postfach eingestellt?

Das Wertpapierdokument wird am Folgetag der Orderausführung oder Aktion im elektronischen Postfach eingestellt.

Gibt es für die Wertpapierdokumente einen Zwangsversand, wenn die Dokumente nicht abgerufen werden?

Nein, es erfolgt kein postalischer Versand nicht gelesener Dokumente.

Wie lange bleiben meine Wertpapierdokumente im elektronischen Postfach gespeichert?

Die Wertpapierdokumente bleiben 365 Kalendertage in Ihrem Postfach gespeichert.

Ich benötige ein Wertpapierdokument, das nicht mehr im Elektronischen Postfach erhältlich ist.

Sollte ein Wertpapierdokument im Elektronischen Postfach nicht mehr vorhanden sein, kann dieses jederzeit über Ihren Kundenberater als Duplikat angefordert werden. Die Nutzung kann weitere Kosten (siehe Preisverzeichnis) verursachen.

Ich möchte meine Wertpapierdokumente wieder in Papierform erhalten. Wie kann ich veranlassen, dass mein Wertpapierdepot nicht mehr für das elektronische Postfach hinterlegt ist?

Bitte wenden Sie sich an Ihren Kundenberater.

Wertpapier-Dokumente im DekaBank-Depot:

Ich erhalte Deka-Dokumente im Elektronischen Postfach und rufe diese ab. Trotzdem erhalte ich von der Deka die Dokumente per Post zugestellt?

Sie haben ggf. eine Zugangskennung für deka.de und haben dort ihre Start-PIN noch nicht geändert oder Sie haben ursprünglich bei deka.de der Freischaltung für den Postkorb widersprochen.

Gibt es für die Dokumente der Deka einen Zwangsversand, wenn die Dokumente nicht abgerufen werden?

Nein, analog zur Anzeige in deka.de gibt es keinen Zwangsversand von Dekadokumenten. Dies gilt auch für die Depotlöschung: analog zum deka.de-Postkorb erfolgt kein postalischer Versand der ungelesenen Dokumente.

Ich erhalte sowohl von der Deka als auch von der Sparkasse eine Benachrichtigung über neue Dokumente im Postfach. Muss das so sein?

Nein, Sie können unter www.deka.de die Benachrichtigung per E-Mail ausschalten. Dazu müssen Sie sich nach dem Login auf Depot - Depotverwaltung - Depot-/Kontaktdaten einen Haken im Feld "Bei Eingang neuer Nachrichten im elektronischen Postkorb soll keine Benachrichtigung per E-Mail erfolgen" setzen.

Ich habe über die Internet-Filiale einen Verkauf getätigt und KEINE Abrechnung im Postfach erhalten.

Durch das Online-Banking werden die "Regeln" der Abrechnungserstellung für das Depot nicht geändert: Die Deka erzeugt bei Verkäufen erst ab einem Gegenwert von 50.000 EUR eine Wertpapierabrechnung.

Ich vermisse im Postfach die Abrechnungen, die im deka.de-Postkorb bereits vorliegen.

Es erfolgt keine Übernahme der Dokumente. Lediglich Dokumente, die nach der Registrierung für das Elektronische Postfach erstellt wurden, werden in der Internet-Filiale angezeigt.

Ich habe über deka.de ein Dokument gelesen. Muss das Dokument dann nicht auch in der Internet-Filiale als gelesen angezeigt werden?

Nein. Der Status "gelesen" im deka.de-Postkorb wird nicht an die Internet-Filiale übermittelt.

Warum bekomme ich im Postkorb von deka.de Dokumente angezeigt, im Elektronischen Postfach der Internet-Filiale jedoch nicht?

Die Information über neue Dokumente der Dekabank wird erst in der Nachtverarbeitung an die Sparkasse geliefert. Die Anzeige im Elektronischen Postfach erfolgt also einen Tag später.

Ihre Frage war nicht dabei?
Hier können Sie Ihre Frage stellen. Wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.

 
 
 
 
Service-Telefon
03573 702-0